News

Nach 27 Jahren im Gremium der Gemeinde Au ist Wolfgang Schanz am 16.12.2021 auf eigenen Wunsch ausgeschieden. Erstmals  1994 in den Gemeinderat Au für die CDU gewählt, ging er aus den folgenden Wahlen als Stimmenkönig hervor und war auch seit 2004 erster Stellvertretender Bürgermeister.
Wolfgang Schanz zeichnete hohe fachliche Kompetenz aus aber auch das Talent, im Gremium stets der Sache zu dienen, um so, wenn erforderlich, zwischen den Fraktionen zu verbinden.
Sein Wirken und ehrenamtliches Engagement würdigte Bürgermeister Kindel im Rahmen einer Feierstunde und überreichte ihm zum Dank und Anerkennung die Bürgerehrennadel der Gemeinde Au

Schlagworte: 
Gemeinderat

Verfahrensablauf
Sie müssen den Bauantrag mit allen erforderlichen Bauvorlagen bei der Gemeinde einreichen, in der sich das Grundstück befindet. Dies ist ab dem 1. Januar 2022 auch vollständig digital möglich (siehe unten ).
Sie benötigen den Vordruck "Antrag auf Baugenehmigung" und die sonstigen Bauvorlagen. Das Formular liegt in Ihrer Gemeinde aus oder steht auch im Internet zum Download zur Verfügung.
Zeitgleich mit diesem Antrag müssen Sie auch den ausgefüllten Erhebungsbogen für die Statistik über die Bautätigkeit einreichen.
Eine Ausfertigung des Bauantrags mit den Bauvorlagen leitet die Gemeinde an die zuständige Baurechtsbehörde weiter. Diese prüft innerhalb von zehn Arbeitstagen, ob die Bauvorlagen vollständig sind und welche anderen Ämter und Dienststellen am Verfahren beteiligt werden müssen. Sind die Bauvorlagen unvollständig, teilt Ihnen die Baurechtsbehörde mit, welche Ergänzungen erforderlich sind. Sobald der Bauantrag und die Bauvorlagen vollständig sind, wird Ihnen der voraussichtliche Zeitpunkt der Entscheidung über Ihren Antrag schriftlich mitgeteilt.
Die Gemeinde benachrichtigt die Eigentümer der an das Baugrundstück angrenzenden Grundstücke (Angrenzer) innerhalb von fünf Arbeitstagen ab dem Eingang der vollständigen Bauvorlagen. Damit erhalten diese die Gelegenheit, innerhalb von vier Wochen Einwendungen zu dem Bauvorhaben vorzubringen. Eigentümer benachbarter Grundstücke, die nicht direkt an das Baugrundstück angrenzen (sonstige Nachbarn), können ebenfalls benachrichtigt werden.
Die Baurechtsbehörde prüft den Bauantrag. Sie hört die Gemeinde, wenn sie nicht selbst Baurechtsbehörde ist, und jene Stellen, deren Aufgabenbereich berührt wird. Dies ist z.B. die Denkmalschutzbehörde, wenn es sich um ein Kulturdenkmal handelt oder das Vorhaben auf ein benachbartes eingetragenes Kulturdenkmal Auswirkungen hat.
Wenn alle Stellungnahmen vorliegen und der Bauantrag geprüft wurde, erfolgt die Entscheidung: Die Baugenehmigung wird erteilt, nur mit bestimmten Bedingungen und Auflagen erteilt oder der Bauantrag wird abgelehnt.
Mit der Ausführung des Vorhabens dürfen Sie erst beginnen, wenn die Baugenehmigung vorliegt und der Baufreigabeschein, der sogenannte "Rote Punkt", erteilt wurde.
Eine öffentlich-rechtliche Bauabnahme erfolgt nur dann, wenn die Behörde dies ausdrücklich angeordnet hat.
Hinweis: Feuerungsanlagen dürfen erst nach Bescheinigung der Brandsicherheit und der sicheren Abführung der Verbrennungsgase durch den Bezirksschornsteinfegermeister in Betrieb genommen werden.


Digitaler Bauantrag
Hier können Bauanträge online digital eingereicht werden. Sollten Unterlagen fehlen, können diese ebenfalls online nachgereicht werden.
Im Anschluss an die Bearbeitung durch die Baurechtsbehörde beim Landratsamt werden Sie informiert, dass die Baugenehmigung digital zum Download bereitsteht. Eine Zustellung in Papierform erfolgt nicht.
So funktioniert's:
1  Erforderliche Unterlagen digital bereithalten
2 Im Servicekonto auf service-bw.de anmelden
(ggf. einmalig kostenlos registrieren)
3 Behörde über die Suchleiste auswählen
4 Reiter „Zugehörige Leistungen“ anklicken und Leistung „Baugenehmigung beantragen“ auswählen
5 Bauantragsformular ausfüllen, Unterlagen hochladen und Antrag absenden
Die Person, die den Antrag einreicht, ist auch gleichzeitig einzige Adressatin der digitalen Baugenehmigung und des Gebührenbescheides. Falls diese Person nicht Bauherrin ist, wird vorausgesetzt, dass sie von dem Bauherrn oder der Bauherrin bevollmächtigt ist. Eine entsprechende Vollmacht ist der Baurechtsbehörde auf Verlangen vorzulegen.
Zur Erstellung eines neuen Bauantrags klicken Sie bitte auf den folgenden Link und folgen Sie den o. g. Anweisungen:
https://www.service-bw.de/

https://www.merzhausen.de/de/Rathaus/Buergerservice-A-Z/Buergerservice?view=publish&item=service&id=105

Schlagworte: 
Bauanträge

Im Jahr 2022 findet bundesweit eine Zählung der Bevölkerung, Gebäuden und Wohnungen statt.

Die Gemeinden Au, Horben, Merzhausen, Sölden und Wittnau suchen zur Durchführung der Zensus-Erhebung jeweils 8 Erhebungsbeauftragte. Interessierte Bürgerinnen und Bürger kön-nen sich als Erhebungsbeauftragte/r vormerken lassen.

Ihre Aufgaben
Für die Befragungen von Haushalten und an Wohnheimen im Rahmen des Zensus suchen wir aktuell Interviewerinnen/Interviewer. Sie führen kurze persönliche Interviews mit den Auskunftspflichtigen durch. Hierzu suchen Sie die Ihnen zugewiesenen Anschriften im Vor-feld auf und kündigen sich schriftlich bei den Bürgerinnen und Bürgern an. Zum angekündig-ten Termin stellen Sie vor Ort Fragen zur Person und ggf. weiteren Haushaltsmitgliedern und übergeben anschließend Online-Zugangsdaten für die Beantwortung weiterer Fragen.

Was ist der Zensus?
Der Zensus liefert verlässliche Bevölkerungszahlen für die Gemeinden, die Bundesländer und für Deutschland insgesamt. Er ermittelt auch weitere Daten, wie zum Beispiel Alter, Ge-schlecht oder Staatsbürgerschaft sowie zur Wohn- und Wohnraumsituation in Deutsch-land.
Solche Informationen sind ausgesprochen wichtig, da sie helfen, Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu treffen.
Weitere Informationen zum Zensus 2022 finden Sie unter www.zensus2022.de

Was bieten wir Ihnen?
Vor Beginn Ihrer Tätigkeit im Frühjahr 2022 erhalten Sie eine eintägige Schulung und werden auf Ihre Aufgaben vorbereitet. Diese erstrecken sich über wenige Wochen, in denen Sie sich Ihre Zeit, abgesehen von wenigen Regelungen, frei einteilen können.
Ihr Engagement als Interviewerin oder Interviewer ist ehrenamtlich. Sie erhalten daher eine Aufwandsentschädigung.

Welche Voraussetzungen sollten Sie erfüllen?
Zuverlässigkeit und Genauigkeit, Verschwiegenheit, Zeitliche Flexibilität und Mobilität, Sympathisches und freundliches Auftreten, gute Deutschkenntnisse, (weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil), Volljährigkeit
Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Mail bis zum 28.12.2021 an das Bürgermeisteramt:
Rathaus Au                gemeinde@au-hexental.de
Rathaus Horben            gemeinde@horben.de
Rathaus Merzhausen            gemeinde@merzhausen.de
Rathaus Sölden            gemeinde@soelden.de
Rathaus Wittnau            gemeinde@wittnau.de
 

Schlagworte: 
Znsus 2022

Zutritt zum Rathaus Au ab 06. Dezember 2021
nur noch nach Terminvereinbarung

Aufgrund der aktuellen besorgniserregenden Entwicklung in der Corona-Pandemie ist der Zutritt zum Rathaus Au zum Schutz der Besucher und Bediensteten nur nach Terminvereinbarung möglich!  

Unsere telefonischen Kontaktzeiten -keine  Öffnungszeiten- sind
Montag. bis Freitag  von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag und Donnerstag 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Bitte melden sie sich telefonisch unter 0761 4013990 oder per E-Mail unter gemeinde@au-hexental.de an

Im Rathaus muss eine medizinische Mund- Nasenbedeckung getragen werden.

Wir danken für ihr Verständnis
Bleiben sie gesund

Ihr Rathaus-Team Au
 

Schlagworte: 
Rathaus

Nachfolgend erhalten Sie die aktuellen Informationen des Landratsamts Breisgau - Hochschwarzwald  zum Coranavirus im Landkreis

https.//www.breisagau-hochschwarzwald.de/pb/Breisgau-Hochschwarzwald/Start/Service+_+Verwaltung/Corona-Virus.html 

Schlagworte: 
Corona-Virus

Seiten