News

Medieninformation vom 12. Mai 2016

Besichtigung der neuen Unterkunft für Flüchtlinge
in Merzhausen

In und um die neue Behelfsunterkunft des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald in der Hexentalstraße in Merzhausen laufen derzeit noch die Arbeiten zur Fertigstellung der Häuser. Das hat zur Folge, dass sich der ursprünglich vorgesehene Bezugstermin verschiebt. Nach derzeitigem Stand können nun voraussichtlich am 2. Juni die ersten Flüchtlinge einziehen. 

Die Bevölkerung hat am Mittwoch, 1. Juni, von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr die Möglichkeit, sich ein Bild in der noch nicht bezogenen Unterkunft zu machen. An diesem Besichtigungstermin werden Vertreter des Landratsamtes und der Gemeinden Merzhausen und Au teilnehmen.

Verkehrsführung auf der L 122 in Au

 in Bezug auf den neuen Radschutzstreifen

Seit dieser Woche ist der Radschutzstreifen auf der Dorfstraße fertiggestellt. Damit gilt auch die vom Landratsamt angeordnete Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h in Au.

Aus diesem Anlass geben wir an die  Verkehrsteilnehmer nachfolgend einige rechtliche Hinweise:

Für Kraftfahrzeugführer gilt, dass der Radschutzstreifen nur im Bedarfsfall genutzt werden darf, da er zwar Bestandteil der Fahrbahn ist, jedoch kein Fahrstreifen. Eine dauerhafte Befahrung des Radschutzstreifens ist dementsprechend nicht erlaubt.

Falls der Radschutzstreifen mitgenutzt werden muss, dürfen Radfahrer auf keinen Fall gefährdet werden, außerdem ist die Geschwindigkeit zu reduzieren. Auf dem Radschutzstreifen ist parken nicht erlaubt.

Für Radfahrer gilt, dass der Radschutzstreifen nur in Fahrtrichtung befahren werden darf. Radfahrer haben eine indirekte Benutzungspflicht, das heißt Nichtbenutzung ist eine Ordnungswidrigkeit. Auch Nebeneinanderfahren ist unzulässig.

Das in Deutschland geltende Rechtsfahrgebot sowie die Straßenverkehrsordnung sind entsprechend anzuwenden.

Schlagworte: 
Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen

Spielplatz „Schloßberg“

Bei der Jahresinspektion des Spielplatzes am Schloßberg waren verschiedene Spielgeräte beanstandet worden und mussten zum Teil bereits der Nutzung entzogen werden (Schaukel) oder müssen im Laufe des Frühjahrs noch ausgetauscht werden (Rutschbahn). Die Verwaltung hat zwischenzeitlich unter fachlicher Beratung eine Planung und ein Konzept erstellt, wie Spielgeräte ausgetauscht bzw. ergänzt werden können und möchte dieses Konzept gerne mit den Eltern, deren Kinder diesen Spielplatz nutzen, besprechen.

Wir laden Sie daher am Mittwoch, den 04. Mai 2016 um 16.00 Uhr (am Spielplatz) zu einem Infogespräch ein. 

Sollten Sie an diesem Termin keine Zeit haben, können Sie in der Zeit vom 02. Mai bis 09. Mai 2016 während der üblichen Öffnungszeiten eine Planskizze im Rathaus einsehen.

Auf Ihre Teilnahme bzw. Ihre Rückmeldung freuen wir uns!

Jörg Kindel

Bürgermeister

Schlagworte: 
Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen

Helferkreis  Flüchtlinge trifft sich wieder

Die nächste Zusammenkunft des Helferkreises aus  Au findet am Montag, den 09. Mai 2016 um 18.00 Uhr im Sitzungszimmer im OG des Bürgerhaues statt.

Wenn Sie Interesse haben und wissen wollen, was es zu berichten gibt, kommen Sie gerne vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

Schlagworte: 
Amtliche Mitteilungen

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe informiert, dass die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz  Informationsmaterial zur Verfügung stellt, die bei Selbsthilfe der Bevölkerung zielgerichtet eingesetzt und kommuniziert werden können.

Die Selbsthilfe der Bevölkerung  umfasst insbesondere die Fähigkeit bei Notsituationen sich und anderen zu helfen, die Kenntnis sich bei Gefahr richtig zu verhalten und die entsprechende Vorsorge zu treffen.

Nachfolgend möchten wir Ihnen die diesbezüglichen Möglichkeiten der kostenlosen und sehr nützlichen Informationsmöglichkeiten darstellen, um diese ggf. zu verwenden und einzusetzen.

Für die Selbsthilfe von Erwachsenen stellt das BBK Ratgeber, Checklisten und Broschüren zur Verfügung. Auf der folgenden Internetseite können Sie unter der Rubrik "Vorsorge und Selbsthilfe" die zahlreichen Informationen abrufen.

 http://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/Ratgeber.html
 

Seiten